Netzwerk aufbauen


Vernetzung mit dem IPF

Ein Netzwerk aus ÄrztInnen und spezialisierten psychosozialen HelferInnen:

  • Für die schnelle Integration von Flüchtlingen in die ambulante hausärztliche Versorgung suchen wir HausärztInnen, die die Fallführung übernehmen möchten.
  • Für die spezielle Diagnostik und Behandlung von Flüchtlingen suchen wir FachärztInnen und Psychotherapeuten, die  zeitnahe Termine vereinbaren können.
  • Für die spezielle psychosoziale Begleitung von Flüchtlingen suchen wir Schwerpunkteinrichtungen.
  • Eine Begleitung mit DolmetscherInnen versuchen wir zu organisieren.
  • Wir bleiben weiter Ansprechpartner für Rückfragen!

Über das Kontaktformular können Sie sich ins Netzwerk aufnehmen lassen.

Hintergrund

Vernetzung im Rahmen von cooperative care:

  • Für Flüchtlinge hält das aktuelle sektorisierte Gesundheitssystem keine flexiblen Mechanismen vor, um eine adäquate Versorgung zu gewährleisten.
  • Das IPF versucht über die kooperative Versorgung von Flüchtlingen einen flexiblen sektorenvermittelnden Mechanismus anzubieten.